Older News | Machmit
Mach-mit Logo
Visit our facebook page
Visit us on Instagram

MENU

Mach-mit Logo
Visit our facebook page
Visit us on Instagram

MENU

Older News

SFBK - Mach Mit

Wir sind eine österreichweite Initiative, die mithilfe des Sports Raum für Inklusion schafft.

Unsere Seetiger in Podersdorf am See
Von Podersdorf bis Schielleiten - Ein Rückblick auf unser Seetiger-Programm (Teil 2/2)
Wir blicken zurück auf weitere Highlights aus unserem Seetiger Sommerprogramm.    Podersdorf 03. Juli - 07. Juli | 10. Juli - 14. Juli Altbekannt zog es die Seetiger mit Beginn des Sommers an den...

Wir blicken zurück auf weitere Highlights aus unserem Seetiger Sommerprogramm. 

 

Podersdorf

03. Juli - 07. Juli | 10. Juli - 14. Juli

Altbekannt zog es die Seetiger mit Beginn des Sommers an den Neusiedler See zurück, wo aufeinanderfolgend zwei Erlebnissportwochen stattfanden.

In beiden Wochen wurde ein bewährtes Konzept verfolgt, welches die Seetiger in einzigartige Abenteuer entführte: die Teilnehmer:innen wurden am Vormittag und Nachmittag in zwei Gruppen eingeteilt. Ein Teil nahm die Zügel in die Hand und schwang sich bei einer intensiven Trainingseinheit auf der Reit- und Urlaubsranch Georgshof auf den Rücken der Pferde. Der andere Teil begab sich mit den Booten der Surf- und Segelschule Nordstrand hinaus auf den Neusiedlersee, wo dem Zusammenspiel von Wind, Ruder und Segel gelauscht wurde.

Neben den Trainingseinheiten wurde die restliche Zeit genutzt, um sämtliche Freizeitbeschäftigungen, welche das Gebiet rund um den Neusiedlersee sonst noch zu bieten hat, voll auszukosten: dazu zählten Tretboot fahren, Stand-up-Paddeln, Eisessen, Mini Golfen, Boccia und Bingo spielen und vieles mehr.

Die Erlebnissportwochen in Podersdorf bieten den Seetigern eine außergewöhnliche Möglichkeit, dem Alltag wirkungsvoll zu entfliehen. Neben der sportlichen Ertüchtigung haben sie die Möglichkeit, zu erleben, welch entspannendes und angenehmes Körpergefühl mit dem Auskosten von Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel einhergehen kann.

Die Erlebnissportwochen am Neusiedler See sind nicht nur ein sportliches Abenteuer, sondern auch eine Gelegenheit, Freundschaften zu schließen, den Horizont zu erweitern und die Schönheit dieser atemberaubenden Region zu genießen.

 

Freizeitnetzwerk

Laufendes Programm

Das Freizeitnetzwerk findet über das gesamte Schuljahr hinweg immer freitags oder samstags statt. An diesen Tagen werden verschiedene Freizeitaktivitäten in den Bereichen Sport, Freizeit, Bildung und Kultur durchgeführt. Dies beinhaltet Ereignisse wie den Ski-Bob Race Day, Museumsbesuche, Wanderungen, Schwimmbadausflüge sowie gesellige Unternehmungen wie Rikscha-Fahren oder den Besuch der Wiener Comic Con.

Das Angebot ist offen für alle Interessierten, fokussiert sich jedoch auf Menschen, denen die eigene Freizeitgestaltung schwerfällt. Oft betrifft dies Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung. Für sie soll das Freizeitnetzwerk Perspektiven schaffen, indem gemeinsam die unterschiedlichsten Bereiche der Freizeitgestaltung kennengelernt werden.

Freizeit soll als etwas erlebt werden, was viel Spaß machen kann und einen wertvollen Ausgleich zur Arbeit oder Ausbildung bietet. So kann herausgefunden werden, wo Interessen und Leidenschaften liegen. Darüber hinaus ist das Freizeitnetzwerk eine Plattform für neue Erfahrungen, Freundschaften und Selbstentfaltung. Es zeigt, dass gemeinsame Freizeitgestaltung bereichernd und für jeden möglich ist, unabhängig von individuellen Herausforderungen.

 

Freitagssport

Laufendes Programm

Der ProVita Sportbetrieb „Freitagssport“ wird einmal die Woche ausgeführt. Immer freitags unterstützen Übungsleiter:innen der SFBK GmbH die Betreuer:innen der ProVita Bildungs GmbH dabei, ein Sportprogramm für die Teilnehmenden auf die Beine zu stellen.

Dabei stehen Bewegung und Körpererfahrung im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden werden dazu animiert, sich sportlich zu betätigen und in neuen Rollen zu erleben. Das Hauptziel ist es, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, außerhalb ihres üblichen Lernalltags neue Erfahrungen und Erfolgserlebnisse in der Gruppe zu sammeln. Dies trägt dazu bei, soziale und sportliche Kompetenzen aufzubauen und Selbstvertrauen zu stärken.

Oft haben die Teilnehmer:innen mit den Herausforderungen des "normalen" Bildungswegs zu kämpfen. Fehlende Alternativen und begrenzte Chancen, ihren Weg in die Berufswelt zu finden, unterstreichen die entscheidende Rolle des Freitagssports für diese Zielgruppe. Der Sportfreitag fungiert dabei nicht nur als willkommene Abwechslung zum Alltag, sondern auch als Instrument zur Erweiterung von Kompetenzen.

Erfolgserlebnisse im Sport können dazu beitragen, dass die Teilnehmenden sich selbst in einem neuen Licht sehen und die positiven Erfahrungen aus dem Sport in ihre Bildungseinrichtung und ihr soziales Umfeld integrieren. ProVita zeigt, dass Bildung nicht auf einen einzigen Pfad beschränkt sein sollte, sondern dass es viele Wege zum Erfolg gibt, die sämtlichen individuellen Bedürfnissen und Stärken gerecht werden.

 

 

Unsere Seetiger in Scheilleiten
Von Podersdorf bis Schielleiten - Ein Rückblick auf unser Seetiger-Programm (Teil 1/2)
Ein Sommer voller Sport, Gemeinschaft und Barrieren-Abbau liegt hinter uns. Wir werfen einen Blick zurück auf die unvergesslichen Höhepunkte unserer Sommersportsaison 2023. Von unseren aufregenden Seetagen in Podersdorf...

Ein Sommer voller Sport, Gemeinschaft und Barrieren-Abbau liegt hinter uns. Wir werfen einen Blick zurück auf die unvergesslichen Höhepunkte unserer Sommersportsaison 2023. Von unseren aufregenden Seetagen in Podersdorf bis hin zu den unvergesslichen Momenten der Erlebnissportwoche Frühlingszeit – diese Saison war erneut gezeichnet von leidenschaftlichem Engagement für den inklusiven Sport.

Seetage

01. Juni | 15. Juni | 23. Juni

Im Juni brachen Schüler:innen der ITA und I-FIT Schule von Wien aus auf, um in die Natur rund um Podersdorf am See einzutauchen. Der größte Steppensee Europas lockte die Seetiger mit seiner einzigartigen Flora und Fauna, endlosen Weiten und einer Fülle an Wassersportmöglichkeiten. Segel- und Stand-up Paddel erwarteten unsere Teilnehmer:innen an einem abgelegenen Kiesstrand.

Am Vormittag wurden unsere Seetiger theoretisch in der Kunst des Segelns geschult. Danach ging es hinaus auf den See. Auf dem Boot lernten die Seetiger, wie wichtig es ist, gut mit anderen zusammenzuarbeiten und Aufgaben untereinander aufzuteilen. Doch auch die Möglichkeit ein Segelboot ganz alleine zu manövrieren war gegeben. Am Ende des Tages hatten unsere Seetiger nicht nur Segelkenntnisse erworben, sondern auch einen gestärkten Sinn für Eigenverantwortung und Selbstbestimmung.

Neben den Segelbooten ermöglichten die Stand-up-Paddeln eine sanfte Annäherung an das Element Wasser. Die Teilnehmer:innen konnten in ihrem eigenen Tempo lernen, wie sie sich souverän übers Wasser bewegen und rasch stellten sich Erfolgserlebnisse ein.

Die Seetage bedienen sich des altbewährten SFBK Konzepts „No Handicap“. Genau wie auf dem Schnee, hat auch auf dem See jeder Unterstützungsbedarf – egal ob Stand-up-Paddel, Surfboards oder Segelboote - wer sich auf dem Wasser bewegen will braucht irgendein „Hilfsmittel.“ So bietet ein See im Sommer den perfekten Raum für Inklusion

Sommerkurs

10. Mai 2023 – 21. Juni 2023

In Wien bereiteten sich im zwischen Mai und Juni zwölf Teilnehmer:innen intensiv auf eine aufregende Sommersportwoche in Schielleiten vor. Eine bunte Mischung aus zehn Rollstuhlfahrer:innen und drei gehfähigen Sportbegeisterten traf sich zu unserem Trockenkurs.

Der Kurs bot eine breite Palette von Aktivitäten, die alle Teilnehmer:innen auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten waren. Ziel- und Weitwurf dienten als perfekte Vorübung für Boccia, während Parcours-Übungen, sowohl zu Fuß als auch im Rollstuhl, Geschicklichkeit und Koordination trainierten. Fangspiele halfen dabei, die eigene Orientierungsfähigkeit zu verbessern, und Staffelspiele brachten Teamgeist und Wettbewerbsgeist zum Vorschein.

Besonders toll war es, die Seetiger am Training der Race Running Trainingsgruppe im Leichtathletik Zentrum Wien teilnehmen zu sehen. Hier hatten sie die Möglichkeit, Race Runner auszuprobieren und auf der 400-Meter-Laufbahn Runden zu drehen. Dieses Erlebnis war nicht nur sportlich bereichernd für die Teilnehmer:innen, sondern auch ein bedeutender Schritt in Richtung Inklusion und Gemeinschaft.

Unser Trockenkurs in Wien war eine Zeit voller Herausforderungen, Lernen und Spaß. Die Teilnehmer:innen waren dadurch bestens gerüstet für die aufregende Sommersportwoche in Schielleiten und freuten sich auf weitere Abenteuer im Zeichen des Sports und der Inklusion.

Schielleiten

02. Juli 2023 - 08. Juli 2023

Die Erlebnissportwoche Frühlingszeit findet jährlich im Bundessport- und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten statt. Während dieser abwechslungsreichen Woche stehen zahlreiche Aktivitäten auf dem Programm, darunter Basketball, Trampolin, (Rollator) Biathlon, Jonglieren, Mini-Golf, Rolli-Ball, Boccia, Wettrennen, Schwimmen, Wandern und Klettern.

Durch die bunte Zusammensetzung aus Aktiv-Rollstuhlfahrer:innen, E-Rollstuhlfahrer:innen und Teilnehmer:innen ohne Rollstuhl wird über das gemeinsame Sportangebot die Wertschätzung für die Einzigartigkeit eines jeden Einzelnen gefördert und individuelle Stärken und Einschränkungen akzeptiert.

Sehr gefreut wurde sich dieses Jahr über die erneute Kooperation mit dem Kinderlauf-Verein Dynamo Seyring aus Niederösterreich. Die Schüler:innen wurden von den Seetigern eingeladen, verschiedene Sportrollstühle, Racerunner und andere angepasste Sportgeräte auszuprobieren. Anschließend stellte der Verein den Seetigern deren Lichtschranken zur Verfügung, wo sich unsere Sportler:innen ein dynamisches Wettrennen lieferten. Bei unserem Rolliball-Turnier am nächsten Tag feuerten die Schüler:innen unsere Seetiger enthusiastisch an. Diese Begegnung half, zu einem tieferen Verständnis der beiden Gruppen füreinander zu führen.

Unsere Erlebnissportwoche hat mal wieder gezeigt, dass Sport das beste Mittel ist, um Menschen zusammenzubringen.

Eine Klient:in und deren Betreuer:in beim Race Running
Wir suchen ehrenamtlich Tätige (m/w/d)
Sie haben Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren. Dann haben wir genau das richtige für Sie!  Wer wir sind: Die SFBK GmbH steht für „Sport - Freizeit - Bildung - Kultur“ und erbringt Dienstleistungen für...

Sie haben Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren. Dann haben wir genau das richtige für Sie! 

Wer wir sind:

Die SFBK GmbH steht für „Sport - Freizeit - Bildung - Kultur“ und erbringt Dienstleistungen für Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf in den Bereichen Sommersport, Wintersport, Freizeitaktivitäten und vielem mehr. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Helga Keil-Bastendorff gemeinnützigen Privatstiftung (HKB-PST).

 

Ihr Profil:

- Interesse an Sport, Bewegung und Natur

- Zuverlässigkeit

- Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen mit psychischen, körperlichen und/oder Sinnesbeeinträchtigungen

- Ausbildung in Sport oder Pädagogik von Vorteil

 

Aufgabengebiet: 

- Organisation und Planung von Sportveranstaltungen für inklusive Zielgruppen

- Praktisches Mitarbeiten/ Unterstützen bei der Durchführung der Sportveranstaltungen

- Verarbeitung von Feedback-Material/ Befragungen unserer Sportveranstaltungen

 

Interesse?

Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit ersuchen wir Sie, den „Fragebogen für ehrenamtliche Tätigkeiten“ unter dem unten angefügten Link herunterzuladen, und uns per E-Mail (ehrenamt@stiftung-keil-bastendorff.at) oder per Post (Helga Keil-Bastendorff gemn. Privatstiftung, Hochwaldstrasse 29, 2230 Gänserndorf) zu schicken.

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen. 

 

Download Fragebogen

 

Fotocredit © SFBK GmbH

Die Schneetiger beim Abschlussrennen der Schneesportwoche in Hochfügen
Vom Stuhleck bis Hochfügen – ein Rückblick auf unsere Wintersaison (2/2)
Seit 2017 die erste barrierefreie Skistation Österreichs am Stuhleck eröffnete, sind die Schneetiger dort regelmäßig vertreten. So finden nicht nur die barrierefreie Skistation und die Schneetage in der Skiregion...

Seit 2017 die erste barrierefreie Skistation Österreichs am Stuhleck eröffnete, sind die Schneetiger dort regelmäßig vertreten. So finden nicht nur die barrierefreie Skistation und die Schneetage in der Skiregion Semmering statt, sondern auch der ASKÖ Race Day und die Wiener Landesmeisterschaft Skibob, Bi-Ski, adaptierter Skibob und Skibike. 2023 jährte sich der Race Day zum fünften Mal.

 

Race Day

25. Februar

Auf der WSV Rennstrecke ging es darum, Rennfieber zu erleben. Mit ganzen 41 Nennungen starteten wir in den Riesenslalom mit zwei Durchgängen, wo unsere Sportler:innen unter Beweis stellten, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Als bei der abschließenden Sieger:innenehrung im Schnitzelhaus Horvath unsere Sportler:innen um die Wette strahlten, zeigte sich, um Medaillen ringen ist nicht nur etwas für Olympiasportler:innen.

Für viele der regelmäßig an unseren Angeboten teilnehmenden Sportler:innen ist dieser Tag eines der Highlights der Wintersaison. Da das Skibob, Biski und Skibike-Fahren weiterhin eine alternative Sportform darstellt, ist Sportler:innen, welche auf diese Geräte angewiesen sind, die Chance, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, nur selten gewährt. Dafür soll der Race Day Abhilfe schaffen. Indem alle Teilnehmenden am selben Hang und als Teil desselben Rennens starten, begegnet sich jede:r auf Augenhöhe. Dadurch erleben alle Teilnehmenden auf einzigartige Weise, was Inklusion bedeutet. So bringen die Schneetiger „alle auf den Schnee.“

 

Abschlusswoche / Schneesportwoche

19. März bis 25. März

Das Grand Finale unseres Programmes stellt die jährlich stattfindende Schneesportwoche in Hochfügen dar, an welcher hauptsächlich Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf teilnehmen. Das größte Schneetiger-Event der Saison markiert den Abschluss des Winters.

Untergebracht im Berghotel Hochfügen wurde eine intensive Woche voller Spaß und sportlicher Ertüchtigung auf dem Schnee verbracht. Bereits geschult durch unsere Trockenkurse, setzten die Schneetiger vorher erprobtes in die Praxis um. Die Rollstühle wurden durch Bi-Skis und Skibobs ersetzt und dann ging es ab auf die Piste. Zu den sportlichen Highlights der Woche zählten unser Abschlussrennen als auch die Abfahrt vom Pfaffenbühel. Letzteres ereignete sich am vierten Tag der Woche, als sich über die Hälfte der Sportler:innen entschied, die blaue Piste zu verlassen und sich mit der Gondel auf den nächsthöchsten Berg zu begeben. Darunter auch erstmalig ein Sportler mit dem Bi-Ski. Von 2.124 Metern brüllten die Schneetiger ins Tal hinab und bezwangen ihre bisher längste Abfahrt sowie ihre erste rote Piste.

Jedoch, auch wenn wir von morgens bis nachmittags tüchtig auf dem Schnee unterwegs waren, kamen gesellschaftliche Aspekte nicht zu kurz. Gemeinsam Schwimmen gehen, gemütliche Filme und Spieleabende genießen als auch ein "Schneetiger-exclusive" Konzert in der Hotel-eigenen Gogola-Alm besuchen: Teamwork und Freundschaft enden nicht dort, wo wir den Schnee verlassen.

Unsere Schneetiger Abschlusswoche ist aus dem Grund so besonders, da sie für viele der Teilnehmenden eine Grenzerfahrung darstellt. Die adaptierten Skigeräte ermöglichen den Sportler:innen eine aktive Teilnahme am Schneesport, die so für sie oftmals nur eingeschränkt möglich ist. Durch das erfolgreiche Meistern dieser Herausforderung sowie des Erlebens eines vorher teils unbekanntem Gefühls von Mobilität werden motorische, kognitive als auch motivationale Kompetenzen thematisiert. Der Wintersport wirkt sich so positiv auf die Leistungen der Teilnehmenden aus und fördert deren Selbstständigkeit und Selbstvertrauen.

 

Wir sagen Danke!

Zum Schluss gibt es noch ein großes Dankeschön von uns, an alle Fördergeber:innen, Sponsoren, Partnereinrichtungen sowie Mitarbeiter:innen, die das Gelingen dieser Skisaison möglich gemacht haben. Durch euch hatten alle Schneetiger während des gesamten Winters die Möglichkeit, von besonderen und unvergesslichen Erlebnissen zu profitieren. Wir freuen uns schon auf die nächste Skisaison mit euch!

__

Sollten wir euer Interesse an unserem inklusiven Wintersportangebot geweckt haben, etwa als potenzielle:r Teilnehmer:in, Übungsleiter:in oder Sponsor, so könnt ihr gerne mit uns in Kontakt treten. Am besten kontaktiert ihr uns mit einer E-Mail an kokolakis@sfbk.at.

Für aktuelle News und Updates aus unseren Kursen, folgt uns auf Instagram (@sfbk_wien) oder bei Facebook (SFBK – Sport, Freizeit, Bildung, Kultur).

 

Sportliche Grüße

Eure SFBK Schneetiger

Unsere Schneetiger beim Wintersportcamp in Grünau
Vom Stuhleck bis Hochfügen – ein Rückblick auf unsere Wintersaison (1/2)
Nachdem unser Wintersportprogramm die letzten Jahre Corona-bedingt nur in begrenztem Ausmaß stattfinden konnte, war es diese Saison wieder möglich, voll umfassend das lang bewährte Erfolgskonzept der Schneetiger...

Nachdem unser Wintersportprogramm die letzten Jahre Corona-bedingt nur in begrenztem Ausmaß stattfinden konnte, war es diese Saison wieder möglich, voll umfassend das lang bewährte Erfolgskonzept der Schneetiger umzusetzen. Ob in schulischen Workshops, aktiv am Schnee bei unseren Schneetagen oder bei unserer abschließenden Schneesportwoche; auch diesen Winter sorgten die Schneetiger über zahlreiche Projekte für ein gesteigertes Bewusstsein für Inklusion in der Gesellschaft.

Vom Stuhleck bis nach Hochfügen rockten die Schneetiger die Berge Österreichs. Wir blicken zurück auf die Highlights unserer Wintersportsaison 2023.

 

Schneetage

Zwischen Januar und März

Als Kickstart in die Schneesport-Saison verbrachten wir mit den Schüler:innen der EMS Anton-Sattler Gasse und der Inklusive FIT Schule im Januar die ersten, wundervollen Ski-, Skibob und Snowboard Tage in Stuhleck am Semmering.

Der Leitgedanke hinter den Schneetagen ist es, eine niedrigschwellige Möglichkeit für Kinder zu bieten, erste Erfahrungen auf dem Schnee zu sammeln. Vor allem richtet sich das Angebot an Kinder, für welche der Zugang zu Freizeittätigkeiten aufgrund von ökonomischen Zusammenhängen nicht selbstverständlich ist. Die Perspektivlosigkeit in der Freizeitgestaltung geht oft mit einem Mangel an Bewegung einher. Unsere Schneetage sollen dem entgegenwirken. Die Faszination des Schneesports und die Freude an der Ertüchtigung in der Natur erschließt sich den Kindern durch freudvolles Erleben und führt nachhaltig zu einer Begeisterung für sportliche Aktivitäten.  

Unter diesem Leitgedanken brachten die Schneetiger zwischen Januar und März insgesamt 182 Schüler:innen auf den Schnee. Vielen ermöglichte dies den ersten Kontakt überhaupt mit einer Schneesportart.

 

Schneetiger Wintersportcamp

22. Januar - 27. Januar

Das erste, größere Schneetiger-Event des Jahres war unser Wintersportcamp. Die Schneetiger packten ihre Sportausrüstung und begaben sich nach Grünau, wo sie für eine Woche das Almtal unsicher machten.

Um jedem der Teilnehmenden gewährleisten zu können auf dem eigenen, individuellen Niveau zu trainieren, wird den Sportler:innen eine Auswahl an Skigeräten zur Verfügung gestellt, aus welchen sie frei wählen. So ergaben sich zwei Ski- und eine Langlaufgruppe sowie die ein oder andere spontane Schneeschuh-Wanderung. Über die Woche hinweg wurde sich auf unterschiedlichsten Wegen das Skigebiet rund um den Kasberg erschlossen.

Unser Wintersportcamp ist eine der lang bewährten, feststehenden Komponente unseres Wintersportprogramms. Durch die regelmäßige Durchführung sowie die sportlichen Gruppenaktivitäten schafft das Camp einen Rahmen, der Freundschaften aktiv ermutigt. So werden jedes Jahr bereits bestehende Beziehungen vertieft und neue Kontakte geknüpft. 

 

Barrierefreie Skistation

05. Februar bis 11. Februar

Zurück in Stuhleck am Semmering war vom 05. – 11. Februar unsere barrierefreie Skistation geöffnet. Hier werden Wintersportler:innen und all jene, die es noch werden wollen, von erfahrenen Schneesport-Instruktor:innen unterstützt, erste Erfahrungen mit neuen Wintersportgeräten sammeln zu können.

Das große Angebot an Skisportgeräten (Skibobs, Skibikes, Snowscooter, Rodeln, u.v.m.) entspringt der Überzeugung, dass jedes Schneesportgerät gleichermaßen richtig ist. Dass unserer Gesellschaft eine grundlegende Begeisterung für Vielfältigkeit zugrunde liegt, sahen wir auch dieses Jahr wieder in einem hohen Andrang bestätigt. Um die 500 Menschen besuchten die Station, davon circa 5 % mit Unterstützungsbedarf. Das Alter der Interessierten war zwischen 6 Monaten und 82 Jahren und umspannte mehrere Nationen. Besucher:innen aus Rumänien, Ungarn, der Schweiz bis über Afghanistan, der Mongolei und Japan begeisterten sich für die inklusiven Skigeräte. Das Konzept der barrierefreien Skistation ging voll auf: von selbst wurde am Stuhleck ein Begegnungsraum für Menschen aus aller Welt geschaffen, ungeachtet deren Geschlechts, Religion oder Grad des Unterstützungsbedarfes.

Schneetage 2023
Zwischen Januar und März fanden am Stuhleck unsere inklusiven Schneetage statt. Diese bieten Kindern in Österreich, denen in ihrem privaten oder schulischen Kontext der nachhaltige Zugang zum Wintersport bisher verwehrt...

Zwischen Januar und März fanden am Stuhleck unsere inklusiven Schneetage statt. Diese bieten Kindern in Österreich, denen in ihrem privaten oder schulischen Kontext der nachhaltige Zugang zum Wintersport bisher verwehrt geblieben ist, die Chance, erste Erfahrungen auf dem Schnee zu sammeln.

Die Schüler:innen der EMS Anton Sattler Gasse und der IFIT Schule verbrachten insgesamt sechs aufregende Tage am Schnee mit uns. Unter Aufsicht unserer geschulten Instruktor:innen und Übungsleiter:innen wurde sich gemeinsam der Herausforderung des Wintersports gestellt. Basierend auf den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen der Schüler:innen, durften diese aus einem Angebot aus Ski-, Snowboard-, und Skibobkursen wählen oder sich auch für ein alternatives Wintersportprogramm entscheiden.

Von 182 teilnehmenden Schüler:innen bewegten sich über ein Drittel das erste Mal mit einem Skigerät auf einer Piste. Dabei machten sie rasante Fortschritte: wohingegen sich am ersten Tag behutsam und mit leichter Zurückhaltung auf dem Schnee bewegt wurde, arbeitete sich der Großteil der Schneetiger in den aufbauenden zwei Tagen vom Zauberteppich zum Schlepplift hoch. Zunehmend wuchs das eigene Selbstbewusstsein der Sportler:innen und es wurde ihnen gezeigt, wie sehr sich Durchhaltevermögen auszahlt.

Durch Erfolgserlebnisse am Schnee werden Kinder bei den Schneetigern in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt und ihnen neue Perspektiven aufgezeigt. So kann nachhaltige Veränderung durch Sport erzielt werden, sowohl im privaten als auch im gesellschaftlichen Umfeld. 

__

Das Motto der Schneetiger lautet: No Handicap: am Schnee benötigt jeder ein Hilfsmittel.

Wir glauben daran, dass der Wintersport die perfekte Plattform bietet, um eine selbstbestimmte Teilhabe am Leben für alle zu ermöglichen. In drei Stufen bringen wir jeden auf den Schnee. In Zusammenarbeit mit Schulen und Bildungsprojekten werden das ganze Schuljahr über vorbereitende Workshops abgehalten. Darauf aufbauend folgen Schneetagen, in welchen erste Erfahrungen auf dem Schnee gesammelt werden. In abschließenden Schneewoche verbringen Teilnehmer:innen und Trainer:innen gemeinsam intensive Sportwoche in verschiedenen Skigebieten in Österreich.

Seit am Stuhleck im Jahr 2017 die erste barrierefreie Skistation Österreichs eröffnet wurde, sind unsere Schneetiger regelmäßig dort vertreten. Auch der ASKÖ Race Day und die barrierefreie Skistation finden dort jährlich im Winter statt.

Rückblick: Inklusive Übungsleiter*Innen Ausbildung am Kitzsteinhorn
Inmitten schneebedeckter Pisten fand vom 09. bis 11. Dezember 2022 sowie 13. bis 15. Januar 2023 wieder einmal unsere Ausbildung zum*r inklusiven Übungsleiter*in statt. Insgesamt zehn angehende Übungsleiter*innen...

Inmitten schneebedeckter Pisten fand vom 09. bis 11. Dezember 2022 sowie 13. bis 15. Januar 2023 wieder einmal unsere Ausbildung zum*r inklusiven Übungsleiter*in statt. Insgesamt zehn angehende Übungsleiter*innen folgten dem Ruf des Kitzsteinhorns und verbrachten das Wochenende auf ca. 3.000 Meter. Wie gewohnt ging es bei der Ausbildung darum, den sicheren Umgang mit verschiedenen, barrierefreien Skigeräte zu vermitteln.

Im ersten Modul stand nach der Einführung in die Materialkunde alles im Zeichen des (adaptierten) Skibobs. Das barrierefreie Wintersportgerät kann als Brücke zwischen stehendem und sitzendem Skilauf angesehen werden. Das zweite Modul befasste sich mit dem Bi-Ski, welcher Menschen mit sehr hohem Unterstützungsbedarf die Teilnahme am Wintersport ermöglicht. Abschließend wurde am letzten Tag die Piste auf dem Ski-Bike bezwungen.

Neben praktischem Unterricht durfte natürlich auch die Vermittlung didaktischer sowie pädagogischer Inhalte nicht zu kurz kommen. Immerhin ist es ein genauso wichtiger Teil der Ausbildung zu erlernen, wie man die Begeisterung für den inklusiven Wintersport an die zu unterrichtenden Sportler*innen weiterträgt.

_

 

Du willst ebenfalls als Privatperson oder auf Vereinsebene aktiv werden? Perfekt, denn vom 29. April bis 01. Mai werden weitere inklusive Ausbildungskurse am Kitzsteinhorn stattfinden.

Alle, die Freude am Wintersport haben und einen Teil dazu beitragen möchten, eben jenen in Österreich inklusiver zu gestalten, können mitmachen! Vorhergehende Erfahrung mit den adaptieren Geräten ist nicht notwendig, jedoch sollte man gefestigte Fähigkeiten auf Skiern besitzen und offen für einen proaktiven Umgang mit Menschen mit Unterstützungsbedarf sein.

Interesse geweckt? Dann tritt mit uns in Kontakt, indem du eine E-Mail an fortbildung@beinmotion.at schreibst.

 

Für aktuelle News und Updates aus unseren Kursen könnt ihr uns auf Instagram (@sfbk_wien) und Facebook folgen.

 

Sportliche Grüße

Euer Team der SFBK

Stellenangebot: Sport- und Freizeitassistent*in (m/w/d)
Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n Sport- und Freizeitassistent*in zur Unterstützung unserer Trainer*innen an Freitagen. Deine Aufgaben: Unterstützung bei der Führung einer Gruppe...

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n Sport- und Freizeitassistent*in zur Unterstützung unserer Trainer*innen an Freitagen.

Deine Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Führung einer Gruppe von 15 bis 20 TeilnehmerInnen
  • Mitarbeit bei der Erstellung eines Sport- und Kulturprogramms für Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren
  • Begleitung der Gruppe zu Sport-, Freizeit- und Kulturstätten
  • Anleitung und Motivierung einer Gruppe zu verschiedenen Sportaktivitäten und Kulturprogrammen (Ballspiele, Koordinationsspiele, Wandern, Museumsbesuche etc.)

Dein Profil:

  • Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen mit psychischen, körperlichen und/oder Sinnesbeeinträchtigungen von Vorteil
  • Stressresistenz und Geduld
  • Pünktlichkeit und Verlässlichkeit

 

Unser Angebot:

  • Einstieg: ab sofort
  • Arbeitszeit: 6 Wochenstunden jeweils freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr
  • Arbeitsort: Wien
  • Gehalt gemäß SWÖ KV – Verw.Gruppe 4

Wir richten uns an eine Persönlichkeit, die sich gerne im Rahmen eines Teams mit Jugendlichen beschäftigt und eventuell bereits Erfahrung im Sport- und Freizeitbereich sammeln konnte.
Du passt am besten zu uns, wenn du deine Erfahrungen weiter ausbauen und bei der Entwicklung optimaler Lösungen dabei sein willst.

Bist du neugierig geworden? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung an personal@sfbk.at z. Hd. Claudia Klampfl.
 

Übungsleiter:innenkurse Skibob, Adaptierter Skibob und Bi-Ski – Wintersaison 2022/23
Werde Teil des Übungsleiter:innen - Teams für unsere inklusiven Wintersportkurse  Im Namen der SFBK veranstalten wir über unseren Verein „Be in Motion“ und dessen Kooperation mit dem Wiener Skibobverband,...

Werde Teil des Übungsleiter:innen - Teams für unsere inklusiven Wintersportkurse 

Im Namen der SFBK veranstalten wir über unseren Verein „Be in Motion“ und dessen Kooperation mit dem Wiener Skibobverband, Ausbildungskurse zur Übungsleiter:in für Skibob, adaptierten Skibob und Bi-Ski. Nach der Covid-19 bedingten Pause möchten wir dieses Jahr mit Euch wieder voll durchstarten und gemeinsam dafür sorgen, Inklusion im österreichischen Wintersport voranzutreiben. 

Geplant sind dazu erstmal zwei Kurse im November und Dezember, bei hoher Nachfrage eventuell noch ein weiterer Termin im Januar. Die Kurse erstrecken sich jeweils über ein gesamtes Wochenende und finden immer am Kitzsteinhorn statt.

Wichtige Bestandteile der Ausbildung zur Übungsleiter:in sind das Erlernen der grundlegenden Fahrtechniken der jeweiligen Geräte auf der Piste, didaktische und pädagogische theoretische Inhalte, ebenso wie die Materialkunde. Neben dem Erlernen der praktischen und theoretischen Fähigkeiten, gehört auch immer eine ordentliche Portion Spaß zu unserer Ausbildung dazu. Die positive Stimmung auf dem Berg und in der Gemeinschaft sind letztendlich das, was unsere Begeisterung für den inklusiven Wintersport ausmachen und was es später gilt, mit den größtenteils unterstützungs-bedürftigen Sportler:innen, zu teilen.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Ausbildungskurses und eines anschließenden Praktikums, kann das Zertifikat zur Übungsleiter:in ausgestellt werden.

Die Ausbildung richtet sich prinzipiell an alle, die Freude am Wintersport haben und einen Teil dazu beitragen möchten, den Wintersport in Österreich inklusiver zu gestalten. Vorhergehende Erfahrung mit den adaptieren Skigeräten ist nicht notwendig, jedoch sollte man gefestigte Fähigkeiten auf Skiern besitzen und offen für einen proaktiven Umgang mit Menschen mit Unterstützungsbedarf sein. In der Vergangenheit haben wir viele Student:innen, Therapeut:innen, Trainer:innen und (Ski-) Lehrer:innen als Kursteilnehmer:innen gehabt.

Die Kosten für die Ausbildung werden zu 50% über die SFBK Schneetiger, mit Unterstützung von der Laureus Sports for Good Foundation, gefördert. Somit beträgt der bereits reduzierte Betrag für ein Wochenende mit Unterkunft (Vollpension), Material und Lehrunterlagen 290€

Für die Wintersaison 2022/23 stehen folgende Ausbildungskurse zur Übungsleiter:in in Aussicht:

 

Übungsleiter:innen
Ausbildung

09.12. – 11.12.22

Christian Horvath

horvath@sfbk.at

Übungsleiter:innen
Ausbildung

13.01.  - 15.01.22

Christian Horvath

horvath@sfbk.at

 

 

Wer mehr über die Ausbildung oder unsere Winterprojekte der SFBK Schneetiger wissen möchte, kann gerne in Kontakt mit uns treten.

Für aktuelle News und Updates aus unseren Kursen, folgt uns doch auf Insta oder bei Facebook.

 

Sportliche Grüße

Euer Team der SFBK

zwei Schneetiger sind auf ihrem adaptierten Skibob zu sehen.
Programmausblick für die Wintersaison 2022/2023
Es geht wieder los: SFBK Projekt „Schneetiger“ geht in die nächste Runde Während draußen noch die Sonne scheint und der Sommer in vollem Gange ist, bereiten wir uns mit viel Vorfreude auf die kommende Wintersaison...

Es geht wieder los: SFBK Projekt „Schneetiger“ geht in die nächste Runde

Während draußen noch die Sonne scheint und der Sommer in vollem Gange ist, bereiten wir uns mit viel Vorfreude auf die kommende Wintersaison vor. Nach den erschwerten Bedingungen in den vergangenen Jahren, hoffen und planen wir damit, im kommenden Winter wieder ein breites Sportangebot bieten zu können.

Mit unseren SFBK Schneetigern setzen wir auch dieses Jahr wieder auf ein langbewährtes Erfolgskonzept, um Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf für den (adaptierten) Wintersport zu begeistern. Es ist für alle Wintersportler:innen etwas dabei. Egal ob Skibob, adaptierter Skibob, Bi-Ski, Ski, Snowboard oder Langlauf, bei den Schneetigern heißen wir jede:n willkommen und finden für alle ein passendes Angebot. In Zusammenarbeit mit unseren kooperierenden Einrichtungen aus der Helga Keil-Bastendorff Stiftung haben wir ein in drei Schritten aufeinander aufbauendes Wirkungskonzept erstellt. Das Ganze beginnt mit unseren regelmäßig stattfindenden Workshops. Diese dienen dazu, unsere Teilnehmer:innen körperlich und mental optimal auf unser Sportangebot vorzubereiten und mit den (adaptierten) Wintersportgeräten vertraut zu machen. Darauf folgen einzelne Schneetage im näheren Umkreis von Wien. Das gelernte aus den Workshops lässt sich dort optimal anwenden und es werden erste Erfahrungen auf einer echten Piste gemacht oder bereits erlernte Fähigkeiten, gefestigt. Die Krönung und das absolute Highlight unseres Programmes sind die jährlich stattfindenden Abschlusswochen in verschiedenen Skigebieten in ganz Österreich. Geleitet werden unsere Projekte von ausgebildeten Experten:innen aus den jeweiligen Fachrichtungen mit tatkräftiger Unterstützung von Übungsleiter:innen und Betreuer:innen aus dem Wintersport.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren großen und kleinen Sponsoren, welche uns treu zur Seite stehen und es ermöglichen, ein nachhaltiges Konstrukt auf die Beine zu stellen, um den Wintersport in Österreich inklusiver zu gestalten! Ein großer Dank geht dabei an unseren Hauptsponsor, die Laureus Sports for Good Foundation, ohne die das Ganze so nicht möglich wäre.

Für die Wintersaison 22/23 stehen folgende Projektwochen zum Abschluss des durchlaufenen Scheetiger Konzeptes in Planung:

Projektwochen

 

Schneetiger Rauszeit Wintersportcamp
22. - 27.01.23
Kai Kokolakis & Thorsten Gegenwarth
kokolakis@sfbk.at
gegewarth@sfbk.at

Schneetiger Abschlusswochen 1 & 2

19. - 24.03.23

26. - 31.03.23

Thorsten Gegenwarth & Kai Kokolakis

gegewarth@sfbk.at 

kokolakis@sfbk.at 

Schneetiger Schneesportwoche
19. - 25.03.23
Laura Forster & Kai Kokolakis
forster@sfbkt.at

 

(Alle Teilnehmer:innen werden über ihre Kooperationspartner rechtzeitig über die Anmeldungen informiert.)

Sollten wir Euer Interesse an unserem inklusiven Wintersportangebot geweckt haben, etwa als potentieller Teilnehmer, Übungsleiter oder Sponsor, so könnt ihr gerne mit uns in Kontakt treten.

Für aktuelle News und Updates aus unseren Kursen, folgt uns gerne auf Instagram oder bei Facebook.

Sportliche Grüße

Eure SFBK Schneetiger

Frühlingszeit mit den Schneetigern
Intensive Sportwoche in Schielleiten Vom 11. Bis 17 Juli stand bei uns wie gewohnt alles im Zeichen des Sports. Ob Basketball, Boccia oder Volleyballspiel, Schwimmen, Wandern oder Trampolin springen, sich im Zirkel-...

Intensive Sportwoche in Schielleiten

Vom 11. Bis 17 Juli stand bei uns wie gewohnt alles im Zeichen des Sports. Ob Basketball, Boccia oder Volleyballspiel, Schwimmen, Wandern oder Trampolin springen, sich im Zirkel- und Lauftraining auspowern oder sich an Race Running Geräten ausprobieren: kaum eine Sportart wurde bei uns ausgelassen. Aber auch gemeinsame Spieleabende, Marshmallows über dem Lagerfeuer rösten und sich beim Lieblingslieder singen schunkelnd in den Armen liegen durfte natürlich nicht fehlen.

Jede Herausforderung, die sich uns in Schielleiten stellte, wurde mit Bravour gemeistert. Wir zeigten uns sowohl von unserer kameradschaftlichsten als auch sportlichsten Seite.

 

Erlebnissportwochen Sommerzeit in Podersdorf
Wir Schneetiger werden zu Seetigern Endlich wieder Sonne, Sport und Spaß in Podersdorf. Altbekannt zog es uns mit Beginn des Sommers an den Neusiedlersee zurück, wo aufeinanderfolgend zwei unserer Sommersportwochen...

Wir Schneetiger werden zu Seetigern

Endlich wieder Sonne, Sport und Spaß in Podersdorf. Altbekannt zog es uns mit Beginn des Sommers an den Neusiedlersee zurück, wo aufeinanderfolgend zwei unserer Sommersportwochen stattfanden. Vom 27. Juni bis 01. Juli sowie 04. - 08. Juli gab es bei uns das volle Programm.

Vormittags nahmen wir die Zügel in die Hand und schwangen uns bei einer intensiven Trainingseinheit auf der Reit- und Urlaubsranch Georgshof auf den Rücken der Pferde. Nachmittags ging es mit den Segelbooten der Surf- und Segelschule Nordstrand hinaus auf den Neusiedlersee, wo wir dem Zusammenspiel von Wind, Ruder und Segel lauschten. Und zwischendrin? Blieb noch ganz viel Zeit für Tretboot fahren, Stand Up Paddlen und Eis essen.

#machmit beim #GivingTuesday
#machmit beim #GivingTuesday
Am GivingTuesday wird in über 100 Ländern der Tag des Gebens und Spendens gefeiert.  2019 findet der GivingTuesday am 3. Dezember statt. Der GivingTuesday wurde 2012 von den amerikanischen Organisationen 92nd...

Am GivingTuesday wird in über 100 Ländern der Tag des Gebens und Spendens gefeiert.  2019 findet der GivingTuesday am 3. Dezember statt.

Der GivingTuesday wurde 2012 von den amerikanischen Organisationen 92nd Street Y und United Nations Foundation als konsumkritische Bewegung nach dem „Black Friday“ und dem „Cyber Monday“ ins Leben gerufen. Er lenkt die Aufmerksamkeit auf die Themen Geben und Spenden und stellt das soziale Engagement in den Vordergrund.

Mitmachen und Teil von etwas Großem werden.

Am GivingTuesday dreht sich einen ganzen Tag lang alles darum zu geben, zu schenken und anderen eine Freude zu machen. Die Bewegung für soziales Engagement breitet sich weltweit aus: Dahinter stecken kreative, spannende Aktionen, die sich über Social Media sehr gut kommunizieren lassen.

Seit 2011 bringen die Schneetiger Kindern und Jugendlichen mit und ohne Beeinträchtigung GEMEINSAM auf den Schnee. Dabei begeistert das Projekt Kinder nicht nur für den Wintersport, sondern fördert auch das Bewegungslernen, die Freude am Tun und den Erwerb von sozialen Kompetenzen.

 

Mit einer Spende unterstützt ihr uns, den Kindern ein Lächelns ins Gesicht zu zaubern und unvergessliche Erlebnisse zu schaffen.

Abfahrt mit dem Bi-Ski
SEI DABEI Inklusive ÜbungsleiterInnen Ausbildung
Gemeinsam mit der SEI DABEI Initiative kannst du jetzt zum Schneetiger werden!   Du willst als Privatperson oder auf Vereinsebene aktiv werden? Du willst deine Skibob, Skibike, Adaptierter Skibob und Bi-...

Gemeinsam mit der SEI DABEI Initiative kannst du jetzt zum Schneetiger werden!

 

Du willst als Privatperson oder auf Vereinsebene aktiv werden?

Du willst deine Skibob, Skibike, Adaptierter Skibob und Bi-Ski Kenntnisse ausbauen und vertiefen?

 

SEI DABEI ÜbungsleiterInnen Ausbildung Inklusiver Wintersport

Von 8.-10. November und von 12.-15. Dezember finden jeweils Inklusive ÜbungsleiterInnen Ausbildungen am Kitzsteinhorn statt. Die TeilnehmerInnen erlangen praktische und theoretische Kompetenzen betreffend der Planung und Durchführung von inklusivem Winter - Sportangebot sowie das Know-how zur individuellen Unterstützung von Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf / Behinderung in verschiedenen Settings. Unser Kurs im November ist bereits ausgebucht. Im Dezember stehen noch Restplätze zur Verfügung.

 

MODULE:

Skibob, Skibike, Adaptierter Skibob und Bi-Ski

 

VORAUSSETZUNGEN:

- Skifahrerisches Können – rote Piste im Parallelschwung

- Interesse und Spaß am Arbeiten mit Menschen mit Beeinträchtigung

 

Veranstaltungsort: BSFZ Kitzsteinhorn, Kaprun

 

ZIEL: Ziel ist die Qualifizierung von ÜbungsleiterInnen, die zukünftig bei den unterschiedlichsten Wintersport-Angeboten im privaten Rahmen wie auch auf Vereinsebene mitarbeiten wollen.

 

ANMELDUNG UND INFOS:

www.seidabei.or.at/kursprogramm/

 

Anmelden unter: fortbildung@beinmotion.at

 

#17ZIELE - Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)
Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Das Kernstück der Agenda bildet...

Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen.

Das Kernstück der Agenda bildet ein Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Die 17 SDGs berücksichtigen drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Soziales, Umwelt, Wirtschaft) gleichermaßen. Die 17 Ziele sind unteilbar und bedingen einander. Ihnen sind fünf Kernbotschaften als handlungsleitende Prinzipien vorangestellt: Mensch, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaft.

Die Initiative #machmit  unterstützt diese Gedanken und Vorhaben. Für den Sport und insbesondere für haben wir Ziele ausgemacht werden, die von besondere Relevanz sind. Im Moment erarbeiten wir diese gemeinsam mit unseren Partnern.

Bald werden wir diese hier veröffentlichen. 

Anna Veith zeigt Herz für die Schneetiger
Ski-Olympiasiegerin Anna Veith ist nicht nur auf der Piste ein Vorbild. Als Laureus Sport for Good Botschafterin engagiert sich die Salzburgerin bereits seit 2015 für das soziale Sportprojekt Schneetiger, das es sich...

Ski-Olympiasiegerin Anna Veith ist nicht nur auf der Piste ein Vorbild. Als Laureus Sport for Good Botschafterin engagiert sich die Salzburgerin bereits seit 2015 für das soziale Sportprojekt Schneetiger, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder mit und ohne körperlicher Benachteiligung gemeinsam auf den Schnee zu bringen und die Barrierefreiheit im österreichischen Wintersport zu verbessern. Diese Woche hat Anna Veith eine der acht Schneetiger-Partnerschulen in Wien besucht.

Nach dem Motto „No handicap – alle, die wollen, können!“ haben bei den Schneetigern sowohl Kinder mit als auch ohne körperliche Beeinträchtigung die Möglichkeit, Wintersportarten zu erlernen - ob im Bereich Alpin Ski, Snowboard, BiSki oder mit dem Skibob. Durch das Projekt Schneetiger ist es inklusiven Schulklassen erst möglich, als Gemeinschaft Wintersport auszuüben. Im vergangenen Winter haben die Schneetiger über 1.000 Kinder auf den Schnee gebracht.

Unterstützt wird das Projekt bereits seit 2011 von Laureus Sport for Good Germany & Austria. Die gemeinnützige Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, ausgewählte soziale Sportprojekte nicht nur finanziell zu fördern, sondern ihnen auch mit Beratung, Wissen und ihrem großen Netzwerk zur Seite zu stehen, damit künftig noch mehr benachteiligte Kinder und Jugendliche von Angeboten wie diesen profitieren können.

Anna Veith engagiert sich seit 2015 für die Schneetiger und versucht die Kinder so oft wie möglich zu besuchen. Diese Woche war es wieder einmal so weit. Trotz Weltcup-Vorbereitungen für Sölden nahm sich der ÖSV-Star Zeit, die Schneetiger-Kinder der KOMIT-Schule in Wien zu besuchen und mit ihnen ein ganz spezielles Skitraining mit Motorik- und Gymnastikübungen

ASKÖ Ostmeisterschaft und Wiener Landesmeisterschaft Skibob, Biski, Adaptierter Skibob & Skibike
Einen barrierefreien Skibob und Skibiketag mit anschließendem Rennen erleben! Zum dritten Mal veranstalten wir mit freundlicher Unterstützung der Laureus SportforGood Stiftung und des ASKÖ Wien offizielle inklusive...

Einen barrierefreien Skibob und Skibiketag mit anschließendem Rennen erleben! Zum dritten Mal veranstalten wir mit freundlicher Unterstützung der Laureus SportforGood Stiftung und des ASKÖ Wien offizielle inklusive Skibobmeisterschaften. Dieses Jahr mit einem besondereren Highlight! 

 

Im Rahmen der Barrierefreien Skistation könnt ihr den ganzen Tag Bobs und Bikes mit qualifiziertem Trainern ausproboieren. Anreise, Liftgebühren, Ausrüstung und Mittagessen sind inkludiert. Skibekleidung kann bei rechtzeitiger Anmeldung ausgeborgt werden.

  • Wann                         24.02.2018
  • Wo     
    • 09:30 - 13:00  Barrierefreie Skistation beim Familienlift, Spital am Semmering (incl. Mittagessen im Gasthaus Winter)
    • 13:00 - 16:00  Offene ASKÖ Ostmeisterschaft und Wiener Landesmeisterschaft Skibob, Biski, Adaptierter Skibob & Skibike auf der WSV Rennstrecke, Spital am Semmering                
    • 16:00              Siegerehrung im Schnitzelhaus Horvath 
  • Was passiert             Barrierefreie Skistation, Offene Skibob & Biski Meisterschaften in Kooperation mit dem  Wiener und dem NÖ Skiboblandesverband sowie dem ASKÖ Wien 
  • Wer kommt:              Vom Profi zum Einsteiger
  • Worum es geht:       Rennfieber erleben! Um Medaillen ringen ist nicht nur für  Olympiasieger! Dieser Tag bedeute für viele unserer SportlerInnen ihr jährliches Highlight. Als eine der ganz wenigen offiziellen Sportarten starten Menschen mit und ohne Handicap
                                       im gleichen Rennen (in unterschiedlichen Klassen) am gleichen Hang! Unter dem Motto "wir bringen alle auf den Schnee“ erleben so die SportlerInnen auf einzigartige Weise was Inklusion bedeutet - auch wenn es eine Randsportart ist….
  • Transport:                  ab Wien 8:30 Nordbahnstraße 36, 1020 Wien Shuttlebus - Rückfahrt ca. 18:30
Anna Schaffelhuber
Österreichs Winter Wonderland als Laureus-Filmkulisse Österreich macht seinem Namen als Wintersportland nicht nur im Spitzensport alle Ehre, auch im Breitensport ist Skifahren fast schon Kulturgut. Trotzdem betreiben...

Österreichs Winter Wonderland als Laureus-Filmkulisse
Österreich macht seinem Namen als Wintersportland nicht nur im Spitzensport alle Ehre,
auch im Breitensport ist Skifahren fast schon Kulturgut. Trotzdem betreiben immer weniger
Kinder und Jugendliche Wintersport. Das Projekt Schneetiger hat es sich daher zur Aufgabe
gemacht, den Zugang zum Wintersport wieder zu erleichtern. So ermöglichen die Schneetiger
jährlich 1000 TeilnehmerInnen mit oder ohne körperlicher bzw. sozialer Benachteiligung
Wintersportarten zu erlernen. Ende Jänner war das Skigebiet Hochfügen Filmkulisse eines
offiziellen Laureus-Imagefilms, der mit dem deutschen Paralympics-Star & Allianz-Athletin
Anna Schaffelhuber, im Zillertal, Tirol gedreht wurde. Die Salzburger Nachrichten waren
exklusiv mit dabei.
Kaiserwetter, Sonnenschein, Pulverschnee und perfekt präparierte Pisten. Beim Filmdreh von
Laureus mit Partner Allianz Deutschland zeigte sich das Wintersportland Österreich, im
Speziellen die Skiregion Hochfügen, von seiner schönsten Seite. Die Salzburger Nachrichten
durften beim Dreh des Films, der bei den Laureus World Sports Awards in Monaco erstmals
präsentiert wurde, exklusiv dabei sein. Paralympics-Star & Allianz-Athletin Anna Schaffelhuber
konnte dabei nicht nur Ludmilla „Mili“ Kulko, einer stark körperlich beeinträchtigten
Schneetigerin aus Wien, Tipps und Tricks geben, sondern lernte auch die Arbeit der Schneetiger
kennen.
Die ersten Ideen zu den Schneetigern wurden schon vor 20 Jahren geboren. Die „Schneetiger-
Pioniere“, heute alle erwachsene SkifahrerInnen, ließen sich den Tag mit der prominenten
Skilehrerin nicht entgehen. In lockerer Atmosphäre begeisterte die fünffache Paralympics-
Siegerin von 2014 nicht nur ihre SchülerInnen, sondern auch Michaela Portele, Projektleiterin
der Schneetiger: „Der Tag war absolut gelungen. Anna zeigte den TeilnehmerInnen, was trotz
Behinderung im Wintersport möglich ist und hat sie alle zusätzlich gepusht. Es ist schön zu
sehen, dass ein Vorbild wie Anna Menschen mit ihrer Geschichte bewegen und zum
Mitmachen animieren kann.“
Die deutsche Paralympics-Siegerin ist spätestens seit ihren fünf Goldmedaillen in Sochi 2014
im Behindertensport eine Legende. Auch bei den Paralympics in Südkorea will die
Regensburgerin noch einmal angreifen. Umso beeindruckender, dass sich die sympathische
deutsche Monobob-Skifahrerin direkt vor dem Saisonhighlight Paralympics Zeit für das Laureus
Förderprojekt Schneetiger nimmt.
Anna Schaffelhuber, 5-fache-Paralympics-Siegerin 2014: „Bei den Schneetigern lernen
Behinderte, wo ihre Grenzen sind, aber auch, wie sie diese Grenzen verschieben können. Ich
glaube, dass diese Erfahrungen sehr wertvoll sind, um Hürden im Alltag besser überwinden zu
können. In diesem Zusammenhang ist es extrem wichtig, dass es Unterstützer wie die Allianz
und Laureus gibt, weil sie einen Impuls setzen für Menschen mit Behinderung, durch Sport
etwas Besonderes zu erleben. Wenn ich in diese strahlenden Gesichter schaue, dann gibt's
wirklich wenig, was mein Herz noch mehr öffnen würde.“
Das Skigebiet Hochfügen bot eine perfekte Kulisse für den Imagefilm rund um die Schneetiger:
Dieser wurde am 27. Februar im Rahmen der Laureus World Sports Awards in Monaco
präsentiert. Das Winter Wonderland in Hochfügen spielte dabei neben den Schneetigern die
Hauptrolle.
Thomas Hofmann, Head of Communications Laureus: „Für mich war es ein ganz besonderes
Erlebnis, die Arbeit der Schneetiger persönlich kennen zu lernen. Es war unheimlich
inspirierend zu sehen, was dieses Projekt leistet, und wie viel Freude es in die Augen der
Kinder zaubert!“
No handicap - alle, die wollen, können
Ziel der Schneetiger ist es, eine nachhaltige Begeisterung für den Wintersport zu entwickeln,
das soziale Miteinander zu fördern und die mentalen und motorischen Fähigkeiten der
TeilnehmerInnen zu verbessern.
Über 1.000 SchülerInnen in acht Schulen in Wien, Niederösterreich, der Steiermark und
Oberösterreich bekommen die Möglichkeit, Wintersportarten zu erlernen - ob im Bereich Alpin
Ski, Snowboard, Bi-Ski oder mit dem Skibob. In 20 Schneetagen jährlich werden die
SchülerInnen mit und ohne Benachteiligung behutsam an den Schneesport herangeführt, 75
ausgebildete TrainerInnen kümmern sich über 5.000 Stunden pro Jahr liebevoll um die
Schneetiger und wecken in ihnen die Begeisterung für den Sport.
Ab 2018 gibt es für die Schneetiger keine Sommerpause mehr. Vom Schnee geht es direkt ins
Wasser und die Kinder werden behutsam an den Surfsport herangeführt. Gemeinsam mit
wirmachenwelle, einem sozialen Surfprojekt aus Deutschland, gegründet von Big Wave Profi-
Surfer Sebastian Steudtner, wird das deutsche Vorzeigeprogramm im Rahmen der Schneetiger
Projekttage in Österreich umgesetzt. Höhepunkt ist eine gemeinsame Surfwoche in Portugal im
Juni. Im Zuge von eigenen „Surf-Workshops“ lernen die Kids zusätzlich Sportarten wie
Skateboarden, Muay Thai, Stand Up Paddling und vor allem Schwimmen – die Schneetiger
werden damit die österreichische Dependance des wirmachenwelle Projekts, das in
Deutschland bereits seit letztem Jahr erfolgreich läuft.

Eröffnung Barrierefreie Skistation
Erste barrierefreie Skistation Österreichs eröffnet Österreich ist weltweit als Wintersportland bekannt, jetzt wurde am Stuhleck am Semmering auch die erste barrierefreie Skistation Österreichs feierlich eröffnet. Den...

Erste barrierefreie Skistation Österreichs eröffnet
Österreich ist weltweit als Wintersportland bekannt, jetzt wurde am Stuhleck am Semmering auch die
erste barrierefreie Skistation Österreichs feierlich eröffnet. Den sportlichen Aktivitäten von Skibob oder
Skibike-FahrerInnen mit und ohne körperliche Behinderung sind hier nun keine Grenzen mehr gesetzt.
Bei der Eröffnung zeigten sich die Initiatoren des Projekts Schneetiger ebenso begeistert wie Reinhard
Reisinger, Bürgermeister von Spital am Semmering, zahlreiche SchülerInnen oder Ski-Alpin-
Paralympicssieger und ÖSV-Star Markus Salcher.
Die Skistation bei den Familienliften am Stuhleck/Semmering ist seit heute barrierefrei. Ein wichtiger Schritt
für alle BehindertensportlerInnen, um ohne Abstriche ihrem Lieblingssport nachgehen zu können. Die Lifte
sind den ganzen Winter über an den Wochenenden geöffnet. Die Skiregion Stuhleck/Semmering in der
Gemeinde Spital am Semmering geht damit eine Vorreiterrolle ein, besitzt man nun die allererste und
einzige barrierefreie Skistation des Landes. Bürgermeister Reinhard Reisinger:

OT BÜRGERMEISTER

Peter Fahrner, Geschäftsführer der Familienlifte Stuhleck/Semmering:

OT FAHRNER

Schneetiger Kids zeigten sich begeistert
Natürlich durfte auch das Projekt Schneetiger bei der Eröffnung der ersten barrierefreien Skistation in
Österreich nicht fehlen. Zahlreiche Schneetiger-Kids mit und ohne Benachteiligung konnten die neuen
Geräte gleich ausprobieren und waren begeistert. Das Projekt Schneetiger, das von der Laureus Sport for
Good Stiftung unterstützt wird, ermöglicht über 1.000 SchülerInnen mit und ohne Benachteiligung,
Wintersportarten zu erlernen – frei nach dem Motto „No handicap – alle, die wollen, können!“ Die
Schneetiger gibt es akutell in den vier Bundesländern Wien, Niederösterreich, der Steiermark und
Oberösterreich. Michaela Portele, Projektleitung Schneetiger: „

OT MICHAELA PORTELE

Markus Salcher freut sich über erste barrierefreie Skistation
Einer der ersten prominenten Fahrgäste bei der Eröffnung heute am Stuhleck war Ski-Alpin-
Paralympicssieger und Sportler des Jahres Markus Salcher. Der Skistar zeigte sich von der „Pionier-Station“
angetan und hofft auf viele Nachahmer. Markus Salcher: „

OT MARKUS SALCHER

Wirmachenwelle
Zwei Vorzeigeprojekte kooperieren im Surf- und Skisport - Schneetiger machen ab 2018 Welle Zwei Projekte - ein Ziel: Kinder mit und ohne Benachteiligung nach dem Motto "No handicap" an den Sport heranführen. Das...

Zwei Vorzeigeprojekte kooperieren im Surf- und Skisport -
Schneetiger machen ab 2018 Welle
Zwei Projekte - ein Ziel: Kinder mit und ohne Benachteiligung nach dem Motto "No handicap"
an den Sport heranführen.
Das Laureus Förderprojekt Schneetiger und das Projekt „wirmachenwelle“, die sich im Rahmen
des Sport for Good Netzwerkes kennengelernt haben, schließen ab sofort eine
länderübergreifende Kooperation, um künftig gemeinsam noch mehr Kinder und Jugendliche
zu erreichen.
Ab 2018 gibt es für die Schneetiger keine Sommerpause. Vom Schnee geht es ins Wasser und
die Kinder werden behutsam an den Surfsport herangeführt. Gemeinsam mit „wirmachenwelle“
wird das deutsche Vorzeigeprogramm im Rahmen der Schneetiger Projekttage in Österreich
umgesetzt. Höhepunkt ist eine gemeinsame Surfwoche in Portugal im Juni.
Gemeinsames Heranführen an den Sport
Durch die Kooperation können noch mehr Kinder von der Idee „No handicap“ profitieren: im
Zuge von eigenen „Surf-Workshops“ lernen die Kids zusätzlich Sportarten wie Skateboarden,
Muay Thai, Stand-Up-Paddeln und vor allem Schwimmen– die Schneetiger werden damit die
österreichische Dependance des „Wir machen Welle“ Projekts, das in Deutschland bereits
erfolgreich seit letztem Jahr läuft. Ende Juni wird die gemeinsame Surfwoche in Portugal für die
Kinder von „Wir machen Welle“ und die Schneetiger das absolute Highlight.
Das Element Wasser als gemeinsame Basis
Hinter den Projekten Schneetiger und „Wir machen Welle“ steckt dieselbe Idee: Kinder mit und
ohne Benachteiligung behutsam an einen Sport heranzuführen, der ohne Hilfsmittel nicht
ausgeübt werden kann. Das Element Wasser eint beide Sportarten, das Surfboard bzw. die
Ski/der Skibob sind das Hilfsmittel, das man benötigt, um sich gleich ob mit oder ohne
körperliche Einschränkung, fortbewegen zu können.
Thorsten Gegenwarth, Projektleiter Schneetiger: „Ich freue mich, dass wir mit wirmachenwelle
eine Initiative gefunden haben, die wie wir verschiedene Ansatzformen nutzen und nicht nach
dem „Schema F“ arbeiten. Beide Projekte machen es benachteiligten Kindern möglich in
Bereiche und Sportarten einzutauchen, in die sie normalerweise keinen Zugang haben.“
Das deutsche Projekt „wirmachenwelle“ unterstützt Jugendliche und dient als Empowerment,
um den Grad an Autonomie und Selbstbestimmung im Leben der Kids zu erhöhen und
ermöglichen. Das Programm läuft in Deutschland ganzjährig, besteht aus einer 9-monatigen
Vorbereitung, in der die Jugendlichen Sportarten wie Schwimmen, Skateboarden, Stand-up-
Paddeln oder Muay Thai erlernen und einem Surfcamp in Portugal zum Schuljahresende. Dem
Gründer, Profi Big-Wave-Surfer & Laureus Sport for Good Botschafter, Sebastian Steudtner geht
es dabei vor allem um die Werte Geduld, Respekt, Selbstwertgefühl und Zusammenhalt, der
Sport wird mit Horizonterweiterung und kulturellem Austausch kombiniert.
Johanna Steudtner, Geschäftsführerin „wirmachenwelle“: „Die Kooperation mit den
Schneetigern ist für uns eine große Bereicherung und das auf unterschiedlichen Ebenen. Ich
freue mich darauf, mit einer sehr erfahrenen Organisation zusammenzuarbeiten, wir erreichen

SFBK gGmbH | Alle Rechte vorbehalten ® Impressum | Datenschutz | Anmelden