Older News | Machmit
Mach-mit Logo
Visit our facebook page
Visit us on Instagram

MENU

Mach-mit Logo
Visit our facebook page
Visit us on Instagram

MENU

Older News

ASKÖ Ostmeisterschaft und Wiener Landesmeisterschaft Skibob, Biski, Adaptierter Skibob & Skibike
Einen barrierefreien Skibob und Skibiketag mit anschließendem Rennen erleben! Zum dritten Mal veranstalten wir mit freundlicher Unterstützung der Laureus SportforGood Stiftung und des ASKÖ Wien offizielle inklusive...

Einen barrierefreien Skibob und Skibiketag mit anschließendem Rennen erleben! Zum dritten Mal veranstalten wir mit freundlicher Unterstützung der Laureus SportforGood Stiftung und des ASKÖ Wien offizielle inklusive Skibobmeisterschaften. Dieses Jahr mit einem besondereren Highlight! 

 

Im Rahmen der Barrierefreien Skistation könnt ihr den ganzen Tag Bobs und Bikes mit qualifiziertem Trainern ausproboieren. Anreise, Liftgebühren, Ausrüstung und Mittagessen sind inkludiert. Skibekleidung kann bei rechtzeitiger Anmeldung ausgeborgt werden.

  • Wann                         24.02.2018
  • Wo     
    • 09:30 - 13:00  Barrierefreie Skistation beim Familienlift, Spital am Semmering (incl. Mittagessen im Gasthaus Winter)
    • 13:00 - 16:00  Offene ASKÖ Ostmeisterschaft und Wiener Landesmeisterschaft Skibob, Biski, Adaptierter Skibob & Skibike auf der WSV Rennstrecke, Spital am Semmering                
    • 16:00              Siegerehrung im Schnitzelhaus Horvath 
  • Was passiert             Barrierefreie Skistation, Offene Skibob & Biski Meisterschaften in Kooperation mit dem  Wiener und dem NÖ Skiboblandesverband sowie dem ASKÖ Wien 
  • Wer kommt:              Vom Profi zum Einsteiger
  • Worum es geht:       Rennfieber erleben! Um Medaillen ringen ist nicht nur für  Olympiasieger! Dieser Tag bedeute für viele unserer SportlerInnen ihr jährliches Highlight. Als eine der ganz wenigen offiziellen Sportarten starten Menschen mit und ohne Handicap
                                       im gleichen Rennen (in unterschiedlichen Klassen) am gleichen Hang! Unter dem Motto "wir bringen alle auf den Schnee“ erleben so die SportlerInnen auf einzigartige Weise was Inklusion bedeutet - auch wenn es eine Randsportart ist….
  • Transport:                  ab Wien 8:30 Nordbahnstraße 36, 1020 Wien Shuttlebus - Rückfahrt ca. 18:30
Anna Schaffelhuber
Österreichs Winter Wonderland als Laureus-Filmkulisse Österreich macht seinem Namen als Wintersportland nicht nur im Spitzensport alle Ehre, auch im Breitensport ist Skifahren fast schon Kulturgut. Trotzdem betreiben...

Österreichs Winter Wonderland als Laureus-Filmkulisse
Österreich macht seinem Namen als Wintersportland nicht nur im Spitzensport alle Ehre,
auch im Breitensport ist Skifahren fast schon Kulturgut. Trotzdem betreiben immer weniger
Kinder und Jugendliche Wintersport. Das Projekt Schneetiger hat es sich daher zur Aufgabe
gemacht, den Zugang zum Wintersport wieder zu erleichtern. So ermöglichen die Schneetiger
jährlich 1000 TeilnehmerInnen mit oder ohne körperlicher bzw. sozialer Benachteiligung
Wintersportarten zu erlernen. Ende Jänner war das Skigebiet Hochfügen Filmkulisse eines
offiziellen Laureus-Imagefilms, der mit dem deutschen Paralympics-Star & Allianz-Athletin
Anna Schaffelhuber, im Zillertal, Tirol gedreht wurde. Die Salzburger Nachrichten waren
exklusiv mit dabei.
Kaiserwetter, Sonnenschein, Pulverschnee und perfekt präparierte Pisten. Beim Filmdreh von
Laureus mit Partner Allianz Deutschland zeigte sich das Wintersportland Österreich, im
Speziellen die Skiregion Hochfügen, von seiner schönsten Seite. Die Salzburger Nachrichten
durften beim Dreh des Films, der bei den Laureus World Sports Awards in Monaco erstmals
präsentiert wurde, exklusiv dabei sein. Paralympics-Star & Allianz-Athletin Anna Schaffelhuber
konnte dabei nicht nur Ludmilla „Mili“ Kulko, einer stark körperlich beeinträchtigten
Schneetigerin aus Wien, Tipps und Tricks geben, sondern lernte auch die Arbeit der Schneetiger
kennen.
Die ersten Ideen zu den Schneetigern wurden schon vor 20 Jahren geboren. Die „Schneetiger-
Pioniere“, heute alle erwachsene SkifahrerInnen, ließen sich den Tag mit der prominenten
Skilehrerin nicht entgehen. In lockerer Atmosphäre begeisterte die fünffache Paralympics-
Siegerin von 2014 nicht nur ihre SchülerInnen, sondern auch Michaela Portele, Projektleiterin
der Schneetiger: „Der Tag war absolut gelungen. Anna zeigte den TeilnehmerInnen, was trotz
Behinderung im Wintersport möglich ist und hat sie alle zusätzlich gepusht. Es ist schön zu
sehen, dass ein Vorbild wie Anna Menschen mit ihrer Geschichte bewegen und zum
Mitmachen animieren kann.“
Die deutsche Paralympics-Siegerin ist spätestens seit ihren fünf Goldmedaillen in Sochi 2014
im Behindertensport eine Legende. Auch bei den Paralympics in Südkorea will die
Regensburgerin noch einmal angreifen. Umso beeindruckender, dass sich die sympathische
deutsche Monobob-Skifahrerin direkt vor dem Saisonhighlight Paralympics Zeit für das Laureus
Förderprojekt Schneetiger nimmt.
Anna Schaffelhuber, 5-fache-Paralympics-Siegerin 2014: „Bei den Schneetigern lernen
Behinderte, wo ihre Grenzen sind, aber auch, wie sie diese Grenzen verschieben können. Ich
glaube, dass diese Erfahrungen sehr wertvoll sind, um Hürden im Alltag besser überwinden zu
können. In diesem Zusammenhang ist es extrem wichtig, dass es Unterstützer wie die Allianz
und Laureus gibt, weil sie einen Impuls setzen für Menschen mit Behinderung, durch Sport
etwas Besonderes zu erleben. Wenn ich in diese strahlenden Gesichter schaue, dann gibt's
wirklich wenig, was mein Herz noch mehr öffnen würde.“
Das Skigebiet Hochfügen bot eine perfekte Kulisse für den Imagefilm rund um die Schneetiger:
Dieser wurde am 27. Februar im Rahmen der Laureus World Sports Awards in Monaco
präsentiert. Das Winter Wonderland in Hochfügen spielte dabei neben den Schneetigern die
Hauptrolle.
Thomas Hofmann, Head of Communications Laureus: „Für mich war es ein ganz besonderes
Erlebnis, die Arbeit der Schneetiger persönlich kennen zu lernen. Es war unheimlich
inspirierend zu sehen, was dieses Projekt leistet, und wie viel Freude es in die Augen der
Kinder zaubert!“
No handicap - alle, die wollen, können
Ziel der Schneetiger ist es, eine nachhaltige Begeisterung für den Wintersport zu entwickeln,
das soziale Miteinander zu fördern und die mentalen und motorischen Fähigkeiten der
TeilnehmerInnen zu verbessern.
Über 1.000 SchülerInnen in acht Schulen in Wien, Niederösterreich, der Steiermark und
Oberösterreich bekommen die Möglichkeit, Wintersportarten zu erlernen - ob im Bereich Alpin
Ski, Snowboard, Bi-Ski oder mit dem Skibob. In 20 Schneetagen jährlich werden die
SchülerInnen mit und ohne Benachteiligung behutsam an den Schneesport herangeführt, 75
ausgebildete TrainerInnen kümmern sich über 5.000 Stunden pro Jahr liebevoll um die
Schneetiger und wecken in ihnen die Begeisterung für den Sport.
Ab 2018 gibt es für die Schneetiger keine Sommerpause mehr. Vom Schnee geht es direkt ins
Wasser und die Kinder werden behutsam an den Surfsport herangeführt. Gemeinsam mit
wirmachenwelle, einem sozialen Surfprojekt aus Deutschland, gegründet von Big Wave Profi-
Surfer Sebastian Steudtner, wird das deutsche Vorzeigeprogramm im Rahmen der Schneetiger
Projekttage in Österreich umgesetzt. Höhepunkt ist eine gemeinsame Surfwoche in Portugal im
Juni. Im Zuge von eigenen „Surf-Workshops“ lernen die Kids zusätzlich Sportarten wie
Skateboarden, Muay Thai, Stand Up Paddling und vor allem Schwimmen – die Schneetiger
werden damit die österreichische Dependance des wirmachenwelle Projekts, das in
Deutschland bereits seit letztem Jahr erfolgreich läuft.

Eröffnung Barrierefreie Skistation
Erste barrierefreie Skistation Österreichs eröffnet Österreich ist weltweit als Wintersportland bekannt, jetzt wurde am Stuhleck am Semmering auch die erste barrierefreie Skistation Österreichs feierlich eröffnet. Den...

Erste barrierefreie Skistation Österreichs eröffnet
Österreich ist weltweit als Wintersportland bekannt, jetzt wurde am Stuhleck am Semmering auch die
erste barrierefreie Skistation Österreichs feierlich eröffnet. Den sportlichen Aktivitäten von Skibob oder
Skibike-FahrerInnen mit und ohne körperliche Behinderung sind hier nun keine Grenzen mehr gesetzt.
Bei der Eröffnung zeigten sich die Initiatoren des Projekts Schneetiger ebenso begeistert wie Reinhard
Reisinger, Bürgermeister von Spital am Semmering, zahlreiche SchülerInnen oder Ski-Alpin-
Paralympicssieger und ÖSV-Star Markus Salcher.
Die Skistation bei den Familienliften am Stuhleck/Semmering ist seit heute barrierefrei. Ein wichtiger Schritt
für alle BehindertensportlerInnen, um ohne Abstriche ihrem Lieblingssport nachgehen zu können. Die Lifte
sind den ganzen Winter über an den Wochenenden geöffnet. Die Skiregion Stuhleck/Semmering in der
Gemeinde Spital am Semmering geht damit eine Vorreiterrolle ein, besitzt man nun die allererste und
einzige barrierefreie Skistation des Landes. Bürgermeister Reinhard Reisinger:

OT BÜRGERMEISTER

Peter Fahrner, Geschäftsführer der Familienlifte Stuhleck/Semmering:

OT FAHRNER

Schneetiger Kids zeigten sich begeistert
Natürlich durfte auch das Projekt Schneetiger bei der Eröffnung der ersten barrierefreien Skistation in
Österreich nicht fehlen. Zahlreiche Schneetiger-Kids mit und ohne Benachteiligung konnten die neuen
Geräte gleich ausprobieren und waren begeistert. Das Projekt Schneetiger, das von der Laureus Sport for
Good Stiftung unterstützt wird, ermöglicht über 1.000 SchülerInnen mit und ohne Benachteiligung,
Wintersportarten zu erlernen – frei nach dem Motto „No handicap – alle, die wollen, können!“ Die
Schneetiger gibt es akutell in den vier Bundesländern Wien, Niederösterreich, der Steiermark und
Oberösterreich. Michaela Portele, Projektleitung Schneetiger: „

OT MICHAELA PORTELE

Markus Salcher freut sich über erste barrierefreie Skistation
Einer der ersten prominenten Fahrgäste bei der Eröffnung heute am Stuhleck war Ski-Alpin-
Paralympicssieger und Sportler des Jahres Markus Salcher. Der Skistar zeigte sich von der „Pionier-Station“
angetan und hofft auf viele Nachahmer. Markus Salcher: „

OT MARKUS SALCHER

Wirmachenwelle
Zwei Vorzeigeprojekte kooperieren im Surf- und Skisport - Schneetiger machen ab 2018 Welle Zwei Projekte - ein Ziel: Kinder mit und ohne Benachteiligung nach dem Motto "No handicap" an den Sport heranführen. Das...

Zwei Vorzeigeprojekte kooperieren im Surf- und Skisport -
Schneetiger machen ab 2018 Welle
Zwei Projekte - ein Ziel: Kinder mit und ohne Benachteiligung nach dem Motto "No handicap"
an den Sport heranführen.
Das Laureus Förderprojekt Schneetiger und das Projekt „wirmachenwelle“, die sich im Rahmen
des Sport for Good Netzwerkes kennengelernt haben, schließen ab sofort eine
länderübergreifende Kooperation, um künftig gemeinsam noch mehr Kinder und Jugendliche
zu erreichen.
Ab 2018 gibt es für die Schneetiger keine Sommerpause. Vom Schnee geht es ins Wasser und
die Kinder werden behutsam an den Surfsport herangeführt. Gemeinsam mit „wirmachenwelle“
wird das deutsche Vorzeigeprogramm im Rahmen der Schneetiger Projekttage in Österreich
umgesetzt. Höhepunkt ist eine gemeinsame Surfwoche in Portugal im Juni.
Gemeinsames Heranführen an den Sport
Durch die Kooperation können noch mehr Kinder von der Idee „No handicap“ profitieren: im
Zuge von eigenen „Surf-Workshops“ lernen die Kids zusätzlich Sportarten wie Skateboarden,
Muay Thai, Stand-Up-Paddeln und vor allem Schwimmen– die Schneetiger werden damit die
österreichische Dependance des „Wir machen Welle“ Projekts, das in Deutschland bereits
erfolgreich seit letztem Jahr läuft. Ende Juni wird die gemeinsame Surfwoche in Portugal für die
Kinder von „Wir machen Welle“ und die Schneetiger das absolute Highlight.
Das Element Wasser als gemeinsame Basis
Hinter den Projekten Schneetiger und „Wir machen Welle“ steckt dieselbe Idee: Kinder mit und
ohne Benachteiligung behutsam an einen Sport heranzuführen, der ohne Hilfsmittel nicht
ausgeübt werden kann. Das Element Wasser eint beide Sportarten, das Surfboard bzw. die
Ski/der Skibob sind das Hilfsmittel, das man benötigt, um sich gleich ob mit oder ohne
körperliche Einschränkung, fortbewegen zu können.
Thorsten Gegenwarth, Projektleiter Schneetiger: „Ich freue mich, dass wir mit wirmachenwelle
eine Initiative gefunden haben, die wie wir verschiedene Ansatzformen nutzen und nicht nach
dem „Schema F“ arbeiten. Beide Projekte machen es benachteiligten Kindern möglich in
Bereiche und Sportarten einzutauchen, in die sie normalerweise keinen Zugang haben.“
Das deutsche Projekt „wirmachenwelle“ unterstützt Jugendliche und dient als Empowerment,
um den Grad an Autonomie und Selbstbestimmung im Leben der Kids zu erhöhen und
ermöglichen. Das Programm läuft in Deutschland ganzjährig, besteht aus einer 9-monatigen
Vorbereitung, in der die Jugendlichen Sportarten wie Schwimmen, Skateboarden, Stand-up-
Paddeln oder Muay Thai erlernen und einem Surfcamp in Portugal zum Schuljahresende. Dem
Gründer, Profi Big-Wave-Surfer & Laureus Sport for Good Botschafter, Sebastian Steudtner geht
es dabei vor allem um die Werte Geduld, Respekt, Selbstwertgefühl und Zusammenhalt, der
Sport wird mit Horizonterweiterung und kulturellem Austausch kombiniert.
Johanna Steudtner, Geschäftsführerin „wirmachenwelle“: „Die Kooperation mit den
Schneetigern ist für uns eine große Bereicherung und das auf unterschiedlichen Ebenen. Ich
freue mich darauf, mit einer sehr erfahrenen Organisation zusammenzuarbeiten, wir erreichen

SFBK gGmbH | Alle Rechte vorbehalten ® Impressum | Datenschutz | Anmelden